Mediation  

Mediation im Familienrecht und Erbrecht in München

 

Was ist Mediation

Mediation strebt faire, interessengerechte und je nach Bedarf auch rechtsverbindliche Lösungen an. Ziel der Mediation sind Lösungen, die von allen Beteiligten getragen werden und dadurch zu einer langfristigen, konstruktiven und zukunftsorientierten Lösung eines Konflikts führen. Sie selbst bestimmen, über welche Themen Sie sprechen und welche Themen Sie für sich und eventuell auch Ihre Kinder regeln wollen. In der Mediation erarbeiten die Parteien mithilfe eines Mediators eine ihren persönlichen Bedürfnissen und ihrer konkreten Lebenssituation angepasste Regelung. Hierbei unterstützt der Mediator den Prozess und ist verantwortlich für die Struktur und den Ablauf der Mediation. Die Mediation ist vertraulich. Der Mediator ist allparteilich und hat keine Entscheidungsmacht. Mediation ist freiwillig, die Parteien handeln selbstverantwortlich. 



 

Grundprinzipien der Mediation

  • Freiwilligkeit: Die Beteiligten entschließen sich freiwillig zur Teilnahme und können die Mediation jederzeit abbrechen.
  • Eigenverantwortlichkeit: Die Beteiligten entwickeln die Lösungen selbst. Eine selbstverantwortete Einigung setzt die Möglichkeit zur Selbstbestimmung voraus.
  • Informiertheit:
 Entscheidungen werden auf der Grundlage aller entscheidungserheblichen Informationen getroffen, diese sind daher offen zu legen
  • Ergebnisoffenheit: Das Ergebnis des Mediationsverfahrens wird nicht vorgegeben, sondern im Laufe des Verfahrens von allen Beteiligten selbst festgelegt, dies erfordert Verhandlungsbereitschaft
  • Allparteilichkeit: Der Mediator leitet die Mediation allparteilich bzw. allparteiisch, das heißt, er steht ausgewogen auf der Seite jedes Beteiligten
  • Verschwiegenheit: Die Beteiligten und der Mediator verpflichten sich zur Vertraulichkeit. Der Mediator äußert sich außerhalb der Mediation nicht zu den Inhalten der Mediation.

       

Anwendungsbereiche u.a.

  • Trennungs- und Scheidungsfolgen
  • Sorge- und Umgangsrecht für die Kinder
  • Eheverträge
  • Erbschaftskonflikte und Nachfolgefragen
  • Generationenkonflikte ...

   

Mediation wird nun auch in Deutschland zunehmend von Rechtsanwälten angeboten. Meine Ausbildung als Familien- und Wirtschaftsmediatorin habe ich an dem vom Bundesverband Mediation e. V. und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation e. V. anerkannten Institut Eidos Projekt Mediation (Dres. Gisela und Hans-Georg Mähler) in München abgeschlossen. Ich leite die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht der Mediationszentrale München (MZM) und bin Mitglied in verschiedenen Mediationsverbänden.

 

Bundesverband Familienmediation BAFM
 



Mediation in internationalen Kindschaftskonflikten MIKK

Mediationszentrale München MZM

Rechtsanwaltskammer München